DMM und DSV-Kürpokal in Aachen                            12. bis 15. Dezember 2018

Tonie und Christel springen im Turm Synchron Wettkampf auf einen tollen 2. Platz, knapp 9 Punkte hinter den Siegerinnen aus Leipzig

(jub, 16. Dezember 2018): Die Spitzenaktiven der 4 süddeutschen Vereine aus Waiblingen, Trier, Höchst und von unserem Mainzer SV traten bei den Deutschen Mannschafts- meisterschaften in Aachen als Team Süd gegen die Mannschaften der Bundesstützpunkte aus Rostock, Berlin, Leipzig, Halle, Dresden und Aachen (Landesleistungszentrum) an.

 

 

Besonders in den Synchronwettkämpfen und im Turmspringen konnten die Athleten viele Punkte sammeln. So wurden Tonie Nyenhuis und Christel Honeck Zweite vom Turm und sprangen sich dabei auch in das spätere Finale im DSV-Kürpokal, wo sie sich nochmal steigern konnten und mit nur 9 Punkten Rückstand wiederum den tollen zweiten Platz belegten. Und mit den erzielten 186,51 Punkten und 70% der DSV-Kadernorm erzielten sie auch die beste Leistung unserer Athleten in Aachen.

Und auch Jannick und Jakob springen im Turm Synchron Wettkampf auf den 2. Platz, hinter den Siegern aus Aachen

Auch Jakob Batzer und Jannick Gimmer kämpften sich in den Mannschafts-meisterschaften auf Platz 3 im Turm-Synchronspringen und qualifizierten sich für das Finale im Kürpokal. Dort taten sie es den Frauen gleich, steigerten ihre Punktzahl nochmals leicht und kamen am Ende auf den zweiten Platz!

 

Dabei können unsere Aktiven ja seit mehreren Monaten leider nicht mehr auf dem Turm trainieren, da die Anlage im Taubertsbergbad gesperrt ist und renoviert wird. Trotzdem sprang sich Jakob Batzer auch im Einzelwettkampf, nach seinem Finaleinzug im Vorjahr, diesmal immerhin bis in das Halbfinale des DSV-Kürpokals. Er präsentierte in seiner Kür erstmals den 2 1/2 Delphinsalto gehockt von der 7,5m-Plattform, der ihm im Halbfinale auch schon gut gelang und er belegte damit den 8. Platz in der DSV-Herrenklasse. Auch Tonie wagte sich auf dem 3m-Brett an einen neuen Sprung und zeigte im Synchronspringen erstmals den 2 1/2 Salto rückwärts.

 

In den 3m Synchron Wettkämpfen sprangen die Paare Tonie mit Carina Junker vom Höchster SV und Jakob mit Elias Pfeifer vom SSV Trier erstmals zusammen, harmonierten aber schon sehr gut miteinander und werden daher vielleicht auch auf den nächsten Deutschen Meisterschaften zusammen antreten?

 

Die Teams Süd 1 mit Tonie, Christel, Jakob und Jannick (dazu Carina, Elias und Manuel Halbisch) belegten in der Mannschaftswertung jeweils Platz 5 und in der Gesamtwertung Rang 4. Die Teams Süd 2 mit Jella Schneider (und Lena-Emily Schmitt, Leonie Viola, Thea Schwebs, Jan Viola, Wolf Doebel und Lars Keller) wurden 6. bzw. in der Gesamtwertung 5.

Geschäftsstelle
Obere Kreuzstr. 11-13
D-55120 Mainz

info@mainzersv01.de

www.mainzersv01.de

Mit freundlicher Unterstützung der

53.  ISF

25. - 26. April 2020

Stern des Sports in Gold

Stern des Sports in Silber

Stern des Sports in Bronze

News and more:

Wir betreiben seit 2006 erfolgreich das Mombacher Schwimmbad

Homepagebesucher